Dienste

Methodenkompetenz

Sie verstehen den Weg zum Ziel häufig als Prozess, der aus der Summe vieler guter technologischer und organisatorischer Entscheidungen besteht. Diese Entscheidungen werden an vielen Stellen im Unternehmen und in Projekten getroffen. Es gilt, die richtige Dinge auch richtig zu tun.

Effektivität ist, die richtigen Dinge (richtig) tun. Effektivität ist ein Maß für die Zielerreichung (Wirksamkeit, Qualität der Zielerreichung), also die strategische Komponente. Effektivität ist wichtiger wie Effizienz. Das verlangt Weitsicht, wissen wohin die Reise geht, wissen wie die Reise vonstatten geht, wissen was und wo das Ziel ist, wissen wer diese Reise initiiert und warum, wissen was in jedem Schritt des Prozesses z.B. eines IT-Projekts die richtigen Dinge sind.
Effizienz ist, die (richtigen) Dinge richtig tun. Effizienz ist ein Maß für die Wirtschaftlichkeit (Kosten-Nutzen-Relation), also die taktische, operationale Komponente. Effektivität ist wichtiger wie Effizienz. Es macht keinen Sinn das Falsche im Detail effizient zu lösen. Effizienz ist eng mit Erfahrung, Disziplin und Hartnäckigkeit im Detail verknüpft. Effizienz fällt nicht einfach vom Himmel. Effizienz in einem Projekt bedeutet jedes bedeutende Detail darauf hin zu gestalten, untersuchen, hinterfragen, messen; letztendlich genügend Erfahrung zu haben und Bescheid zu wissen um Effizienz zu beurteilen.

Agilität und
Projekt Management

Moderne Vorgehen in Umgebungen, deren Anforderungen oder Randbedingungen nicht einigermassen vollständig sind, werden sinnvollerweise Agil durchgeführt.

Viele Mitarbeiter, Prozesse, Soft-Skills, Werkzeuge und Techniken in Unternehmen sind darauf nicht vorbereitet.

Wir helfen Ihnen beim Projekt-Setup und begleiten diese bis zum Erfolg.

Agilität und
Requirements Engineering

Requirements Engineering in einer agilen Umgebung ist eine echte Challenge, da sich seitens der Inhalte existenter Zertifizierungen ein ordentliches Vorgehen auszuschliessen scheint.

Wir sind erfahrene Spezialisten, die die methodische und prozesseitige Adaption an agile, etablierte Vorgehen, Industrie-Standards und gleichzeitig Ihr Unternehmen und Ihr Geschäft verstehen.

Wir helfen Ihnen, dies richtig zu tun.

Design Thinking und
Solution Engineering

Design Thinking (Urheber: Stanford) ist für uns ein Requirements Engineering Vorgehen, bei dem Peer Teams (so leben wir es) innerhalb bspw. 1 ½ h eine innovative Produktvision und erste Epics entwickeln.

Es ist ein intensiver, über 9 Schritte im Timebox geführtes Solution Engineering konkurrenzierender Peers um diese Vision.

Ein Prototyp visualisiert diese Vision.

Webinare und
Trainings

Wir halten Webinare zu Themen die wir aufgrund unsere Eigenschaft als Unternehmer selbst gelöst haben und unsere Erfahrung somit weitergeben oder Seminare und Webinare zu Themen, die wir professionell beraten.

Wir verwenden die Plattform edudip.de, die aufgrund ihrer Einfachheit und Funktionalität sehr gut geeignet ist. Unsere methodisch orientierte edudip Akademie enthält somit ein breites Spektrum an ausgewählten Themen.

PMI-ACP® exam prep
Seminar/Webinar

We provide an extraordinary exam preparation for the PMI-ACP® certification about 30*1 h webinars or 7*3 h evening seminars, a questions catalog and exam simulations.

Learn how PMI wants to get questions to be answered. Your understanding might conflict with the view of PMI or the authors. These 12 reference books about 5000 pages on Agility have no common coordinated understanding and stay partly in conflict.

PMI-ACP® exam prep
eBook & Online Catalog

Support our project with kickstarter.com to provide a question catalog to be the largest in the world with 2500 questions, 20 dynamic exam simulations and should be available Online and as eBook (Apple, Google, Amazon and Lulu).

We extracted from the material of 12 reference books (5000 pg.) the relevant questions.  ½ of the 2500 questions refer directly to the books (chapter, paragraph, quotation). 20 real exam simulations sharpen your exam preparation.

Excellente Methoden. Exzellente Ergebnisse.

Artificial Intelligence
Intelligente Regler

Energie-Regler   •   Auskunftsfähig, Geführt

Im Bereich der Energiewirtschaft bieten auskunftsfähige Regler, die künstlich intelligent genug sind, das Verhalten seiner Verbraucher und seiner Regelalgorithmen zu kennen, eine neue Qualität. Zum einen liefern sie eine Prognose, die dem Erkenntnisstand des verantworteten Objekts entspricht, die z.B. den Energieeinkauf optimiert, zum anderen sind sie entscheidungsfähig, einen anderen Fahrplan wie den Prognostizierten unter Bedingungen zu akzeptieren und diesen verantwortlich zu führen.

Föderative Architektur
Kollaboratives ICT-Konzept

Aufwand und Nutzen   •   Flexibles Framework

Eine föderative Architektur in der ICT lebt von einem grundlegenden Design von Objekten (Eigenschaften, Verhalten) und Beziehungen, die die wesentlichen Eigenschaften des Gesamtsystems repräsentieren. Gleichzeitig sind diese Eigenschaften jedoch individuell von jedem Teilnehmer der Föderation geregelt und verschieden implementierbar. Anwendungsfälle sind abstrakte Strukturen von bspw.:
– Service – Produkt – Tarife
– Sensoren – Regler – Aktoren
– Partner – Service – Regulatoren

SMART-Design
Ears and Eyes on Demand

Smartphone App    •    Hör- und Sehbehinderte

So verschieden die spezifischen Behindertengruppen auf den ersten Blick erscheinen, so haben sie doch vieles gemeinsam, wenn man die unterstützende ICT betrachtet. So ist es vor allem die Nutzbarkeit des Smartphones und der erforderliche Geräte die den Unterschied ausmachen. Der dahinter liegende Dienst ist jedoch verschieden, sind doch für die gehörlos Behinderten, Dolmetscher mit Gebärdensprachenausbildung erforderlich. Für Sehbehinderte muss die App smarter sein.

Unsere Partner, Organisationen und Lieferanten